Leitung Chor Projektgruppen Geschichte

Consortium Musicum

Das Berufsorchester Consortium Musicum (Konzertmeister: Pascal Druey) wurde 1999 von Walter Riethmann und einigen Musikern gegründet. In der kurzen Zeit seines Bestehens hat das Orchester unter anderem folgende Werke aufgeführt: Das Oratorium „Der Messias“ in beiden Fassungen von Händel und Mozart, Messen von Schubert, Haydn und Gounod, das Oratorium „Christus am olberge“ und die Missa Solemnis von Beethoven, Schumanns Oratorium „Szenen aus Goethes Faust“ im Musiksaal des Stadtcasinos Basel und in der Tonhalle Zürich, Rossinis Stabat mater, Mendelssohns Oratorium „Paulus“; ausserdem Werke von Rheinberger, Bach, Beethoven, Arne, Debussy, Hindemith und der Schweizer Komponisten Daniel Bosshard und Godi Hertig. Consortium Musicum musiziert auch auf alten Instrumenten, so in Pergolesis Stabat mater, in Purcells Oper „Dido und Aeneas“ und in Händels Oratorien „Athalia“ und „Theodora“.